Jugendfeuerwehr

Mönchhagen

gegr. 1992

Ihr seid hier: → Startseite FFW MönchhagenJugendfeuerwehr → Aktuelles

Hier geht es zur Internetseite des Feuerwehrvereins Mönchhagen: verein.feuerwehr-moenchhagen.de

Inhaltsübersicht

Aktuelles / Vorankündigungen

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv.

November 2022

Großeinsatz für die Jugendfeuerwehren anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der JF Mönchhagen

Vor 30 Jahren, am 1.6. 1992 wurde die JF Mönchhagen gegründet und so ein 30ter Geburtstag muss natürlich gefeiert werden. Wir haben uns dafür etwas ganz Besonderes überlegt: Alle Jugendfeuerwehren des Amtes Rostocker Heide und Graal-Müritz wurden unter einem Vorwand in das Gerätehaus der Feuerwehr Mönchhagen eingeladen und plötzlich heulte die Sirene: „Achtung Großalarm für die Jugendfeuerwehren“. Diese Überraschung ist uns gelungen – große Augen und aufgeregte Gesichter! Ein „echter“ Einsatz für die Jugendfeuerwehren. Mit Blaulicht und Sirene ging es auf den Mönchhäger Sportplatz, dort mussten mehrere Feuer gelöscht werden, verletzte Personen aus einer verqualmten Garage gerettet werden und auch ein Unfall mit Gefahrstoffen galt es gewissenhaft zu abzuarbeiten. Jede Jugendfeuerwehr hatte einen Einsatzabschnitt, so konnten auch schon die Jugendlichen erfahren, wie wichtig Kameradschaft und Zusammenarbeit auch weit über die eigene Ortsgrenze hinaus ist.

Die Jugendfeuerwehr Mönchhagen betreute die verletzten Personen am Sammelplatz für Verwundete und übernahm die Aufgaben der Polizei. Sie sperrten die gesamte Einsatzstelle ab und hielten Schaulustige sowie unerlaubte, aufdringliche „Journalisten“ von der Einsatzstelle fern. Das war gar nicht so einfach, ein Reporter war so hartnäckig und blieb trotz Platzverweis nicht von der Einsatzstelle fern, schließlich klickten die Handschellen. Nach erfolgreich beendetem Großeinsatz der Jugendfeuerwehren ging es zurück in die Wagenhalle der Feuerwehr.

Blaulichtwochenende 2022

Am 5. und 6. November fand für die Jugendfeuerwehr Mönchhagen das bereits 7. Blaulichtwochenende statt – dieses Jahr gab es anlässlich des 30-jährigen Jubiläums einen Großeinsatz gemeinsam mit allen Jugendfeuerwehren des Amtsbereiches. Für die JF Mönchhagen ging es nach der Feier weiter mit dem Blaulichtwochenende, denn ein wichtiger Teil der Ausbildung ist – neben Spiel und Spaß – natürlich das Erlernen des Feuerwehr-Handwerks. Und wo könnte man das besser lernen, als im Einsatz? Aus diesem Grund veranstalten wir unser sogenanntes Blaulichtwochenende, ein ganzes Wochenende warten wir im Gerätehaus auf den Alarm und rücken zu verschiedensten Einsätzen aus, die die Feuerwehrkameraden und Kameradinnen vorbereitet haben.

„Grill explodiert“ und eine verletzte Person, lautete das nächste Alarmierungsstichwort, später wurden mehrere Personen vermisst, bei Dunkelheit übernahm die Jugendfeuerwehr die Personensuche. In der Nacht folgte ein Einsatz wegen „Blitzschlag“. Dann endlich die wohlverdiente Nachtruhe. Am nächsten Morgen, glücklicherweise nach dem Frühstück wurde wir zu einem Verkehrsunfall gerufen, das Fahrzeug brannte und eine verunfallte Person plus Baby mussten gerettet werden.

Einsatz – Grill explodiert und verletzte Person

Wer nun dachte, wir haben alles erledigt, der täuscht sich, der letzte Einsatz erforderte viel Können und Erfahrung. Die Alarmierung führte uns in einen Teil des Kindergartens, in stark verqualmten Räumen wurden drei Kinder und ein Erzieher vermisst.

Die Jugendfeuerwehr Mönchhagen löste alle Aufgaben erfolgreich im Team und alle waren nach Abschluss des Blaulichtwochenendes glücklich über das Erlebte und stolz über das neu Erlernte.

Ich möchte mich bei allen Jugendlichen für Ihre tolle Arbeit, aber auch bei allen Unterstützern herzlich bedanken, ohne die Kameradschaftlichkeit wäre solch eine Veranstaltung nicht möglich.

Aufbau der Wasserversorgung
Setzen des Standrohrs am Hydranten
Am Verteiler
Verteiler noch mal von der anderen Seite
Nach der Personenrettung Löschen mit Doppel-Wumms

Mai 2022

Amtsausscheid der Jugendfeuerwehren des Amtes Rostocker Heide 2022

Am 21. Mai konnten wir nach 2-jähriger Zwangspause endlich wieder einen Wettkampf auf Amtsebene durchführen. Dies war für uns alle sehr aufregend – ganz besonders für die jüngeren Teilnehmer, die zum Teil das erste Mal einen solchen Wettkampf miterleben durften. Besonders gefreut haben wir uns über die kleinen Löschzwerge der Kinderfeuerwehr aus Rövershagen, sie haben die Mannschaften kräftig angefeuert. Teilweise haben sich die Jugendfeuerwehren der Gemeinden zusammengeschlossen, um überhaupt eine Mannschaft an den Start schicken zu können. Für die nötige Stärkung hatte die Landbäckerei Lange zwei Blech leckeren Kuchen gestiftet – unseren herzlichen Dank dafür!

Hier also auch nochmal der Aufruf an alle Kinder und Jugendlichen: Ab dem 10. Lebensjahr kannst du bei der Jugendfeuerwehr mitmachen!

An den Start gingen dieses Jahr die Mannschaften:
1. Jugendfeuerwehr Gelbensande/Rövershagen mit 1376 Punkten
2. Jugendfeuerwehr Blankenhagen mit 1320 Punkten
3. Jugendfeuerwehr Bentwisch mit 1280 Punkten
4. Jugendfeuerwehr Mönchhagen mit 1270 Punkten

So ist auch die Platzierung ausgegangen. Die Ergebnisse waren super und die Punkte lagen dicht zusammen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften!

Stellv. Jugendwartin
Sybille Markart

Juni 2021

Spiele ohne Grenzen

Am 4. September fanden dieses Jahr wieder „Spiele ohne Grenzen“ statt, ein Wettkampf zwischen Jugendfeuerwehr-Mannschaften aus dem gesamten Landkreis Rostock. Allerdings geht es bei diesem Wettkampf, wie der Name schon sagt, um Spiel und Spaß – und davon gab es auch dieses Jahr wieder reichlich!

Für die, die die Spiele ohne Grenzen noch nicht kennen: Die Jugendmannschaften müssen sich während des Wettkampfes selbstständig organisieren und untereinander den Ablauf absprechen. Da natürlich trotzdem ein paar Betreuer dabei sind, werden diese als Wettkampfrichter eingesetzt.

Die Jugendfeuerwehr Mönchhagen belegte den 19. Platz.

Schlauchlaufen: Zwei Schläuche wurden zusammengekuppelt und sechs JFler mussten in der Schlauchschlaufe entlanglaufen.
Schreiben mit Schläuchen
Die beiden Schiebenden haben verbundene Augen und sind auf die Kommandos des Kindes im Bollerwagen angewiesen
Ein Seil muss vom ersten bis zum letzten der Vier durch alle Ärmel gefädelt werden.

Juni 2021

Ferienlager in Tagesetappen

Auch ohne Übernachtung war das Ferienlager ein voller Erfolg!

Nach einer langen Corona-Pause und vielen Einschränkungen startete die Jugendfeuerwehr Mönchhagen am Montag, den 21. Juni, endlich wieder in eine Woche Ferienlager. Aufgrund der kurzfristigen Corona-bedingten Änderungen fanden die Aktivitäten diesmal vorwiegend in Mecklenburg statt. Am ersten Tag traf sich die JF Mönchhagen um 8.00 Uhr an der Feuerwehr und fuhr dann anschließend zu der Sommerrodelbahn in Bad Doberan. Ziel jedes einzelnen war es, die höchste Geschwindigkeit zu erreichen. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen war Entspannen angesagt, dafür bot das Gelände viele Grillplätze und weitere Aktivitäten. Von dort aus ging es dann weiter nach Rostock zum Outdoor Escape (Peter Weis Haus) bei dem jede Altersgruppe ihren Spaß hatte – vom Kröpeliner Tor bis hin zum Stadthafen.

Am nächsten Tag fuhr die ganze Gruppe mit dem Fahrrad zum Kletterwald. Nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon los. Nach 3 Stunden anstrengenden, aber auch spaßigen Kletterns gab es Eis und andere leckere Snacks. Der Tag klang mit einem kurzen Strandbesuch aus.

Das Highlight der Woche war der Besuch des Hansaparks am Mittwoch. Es ging schon 7:45 Uhr los. Die Autofahrt dauerte 1,5 Stunden, da die Straße relativ leer waren. Dort wurden dann mehrere Fahrgeschäfte gefahren und um 13:00 Uhr traf sich die JF zum gemeinsamen Mittagessen und anschließend wurde gemeinsam die Wasserbahn ausgetestet. Alle hatten sehr viel Spaß, da bei den vielfältigen Fahrgeschäften für jeden etwas dabei war – von einer adrenalinreichen Achterbahnfahrt bis hin zu einer Abkühlung in den Wasser-Attraktionen. Nach dem Hansa Park wurde der Tag noch mit gemeinsamem Grillen und Public Viewing des Deutschlandspiels gegen Ungarn beendet.

Am Donnerstag ging es dann in der neuen Wasserskianlage Supiria im IGA Park nass weiter. Kneeboard Wasserski und Wakeboard boten Möglichkeiten für jeden Schwierigkeitsgrad. Anschließend bot das Schiffahrtsmuseum neben der Wasserskianlage viele Informationen über die Geschichte der Seefahrt.

Am Freitag wurde es noch einmal sportlich. Um 9:00 Uhr fuhr die JF Mönchhagen zum Tretboot-Verleih in Markgrafenheide. Als sich Vierergruppen gefunden hatten, ging es auch schon los. Die nächsten 2 Stunden wurde im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich in die Pedale getreten. Und anschließend wurde der Tag mit gemeinsamen Eis beendet. Zusätzlich geht noch einmal ein großer Dank an den Erdbeerhof, für die Bereitstellung eines zusätzlichen Fahrzeugs, ohne den die meisten Aktivitäten gar nicht erst möglich gewesen wären.

Jannes Dohse, Mitglied Jugendfeuerwehr Mönchhagen

Im Tretboot unterwegs
Wasserspaß bei Supieria
Ein bisschen kulturelle Bildung gehört auch dazu
Im Kletterwald Markgrafenheide

nach oben springen

Copyright© 2008, Feuerwehr Mönchhagen